Exhibitions
11. 07. 2014

THE VIEW@ art bodensee 2014

Vom 11. - 13. Juli 2014 zeigt THE VIEW Contemporary Art Space neben der Arbeit "fieses Licht von MISCHA KUBALL und einer umfassenden Dokumentation zur aktuellen Ausstellung "dunkle Kammer" bei THE VIEW auch zwei Arbeiten des Konstanzer Künstlers BORIS PETROVSKY auf der 14. art bodensee in Dornbirn (AT).

Am Stand 25 in Halle 14 wird ausserdem die Siebdruckedition "dunkle Kammer" sowie der aktuelle Ausstellungskatalog zu MISCHA KUBALL: dunkle Kammer mit einem Text von Dr. Thorsten Sadowksy und einer Einleitung von Kuratorin Anna Emmerling vorgestellt. Die beiden Neonarbeiten SCHRIFTSAETZE von BORIS PETROVSKY werden auf dem Skultpturenplatz in Halle 14 präesentiert.

artbodensee.messedornbirn.at

30. 05. 2014

MISCHA KUBALL: dunkle Kammer

MISCHA KUBALL (*1959 in Düsseldorf) arbeitet seit 1984 im öffentlichen und institutionellen Raum und ist seit 2007 als Professor für Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien in Köln tätig. Mit Hilfe des Mediums Licht – in Installationen und Fotografie – erforscht er architektonische Räume und deren soziale und politische Diskurse. In seiner Arbeit steht – mittelbar oder unmittelbar – das Interesse an Kommunikation im Zentrum. Seine ortsspezifischen Installationen und Interventionen werden zu Schauplätzen von sozialen und politischen Themen. Transformatorische Prozesse, generiert über De- und Re-kontextualisierungen von Objekten und Situationen kodieren das gängige Vokabular der uns umgebenden Welt neu. Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Raum werden über die Infragestellung derselben sichtbar gemacht und gleichzeitig überwunden.

Für THE VIEW – Contemporary Art Space wird MISCHA KUBALL verschiedene ortsspezifische Installationen entwickeln. In den, zwischen öffentlich und privatem Raum changierenden Orten des Zivilschutzkellers, des Wasserreservoirs und des militärischen Unterstandes werden die Qualitäten der „found exhibition spaces“ einmal mehr erprobt und neu gefasst. In einer Art Rückkopplung befragt der Künstler die Räume auf ihren ursprünglichen Gebrauch hin und überschreibt diesen dabei gleichzeitig. Die Räume werden mittels der künstlerischen Arbeit spezifisch beleuchtet und die normalerweise unzugänglichen, ungenutzten Räumlichkeiten werden zum Schauplatz von Diskursen über Wiedergabe, philosophischer Grundfragen und optisch-narrativer Verzerrungen.

24. 03. 2014

INTRUSION #1 NATHANIEL MELLORS Ourhouse Episodes 1& 2

Vom 13. April bis 12. Juni 2014 zeigt THE VIEW im Wasserreservoir in Berlingen die Videoarbeiten Ourhouse Episodes 1& 2 des britischen Künstlers NATHANIEL MELLORS. In seinen absurden, an TV-Serien angelegten Videoerzählungen werden im aussergewöhnlichen Familienkreis auf einem englischen Landsitz Diskurse über Wahrheit, Kunst und Sprache geführt.

Mit seinen besonderen Videoarbeiten, die mit animatronischen Bewegtköpfen häufig auch eine Äusserung in die Skulptur finden war NATHANIEL MELLORS unter anderem in der British Art Show #7 - Years of the Comet in London sowie im Hauptpavillon der 54. Biennale in Venedig vertreten.

Die Ausstellung wird immer Sonntags& Feiertags von 14 - 19Uhr und nach telefonischer Vereinbarung zu besuchen sein. Der Besuch der Ausstellung ist nur als geführte Tour möglich. Diese beginnen je zur vollen Stunde in der Fruthwilerstr. 14 in Salenstein.

Eröffnung in Anwesenheit des Künstlers am 12. April 2014 um 15Uhr.

NATHANIEL MELLORS Ourhouse Episodes 1& 2
Courtesy the artist and Matt’s Gallery, London; MONITOR, Rome & Stigter van Doesburg, Amsterdam
06. 01. 2014

THE VIEW@ UNPAINTED media art fair

Vom 17. - 20. Januar 2014 zeigt THE VIEW Contemporary Art Space die Arbeit SCHRIFTSAETZE des Künstlers BORIS PETROVSKY auf der UNPAINTED media art fair in München.

 

 

www.petrovsky.de

www.unpainted.net